Cosy Days

Statt morgens gleich aus den Federn zu hüpfen, drehen wir uns im Bett am liebsten noch ein paarmal um und geniessen das wohlige Gefühl eines sanften Starts in den Tag. So wird es richtig kuschelig

Es sich morgens nach dem Aufwachen erst mit einer Tasse Kaffee im Bett gemütlich machen, bevor es an die Arbeit geht – herrlich und ein Luxus, den man sich viel öfter gönnen sollte. Weich gebettet in den noch warmen Laken fühlen wir uns geborgen, der Duft von Kaffee weckt den Geist, das schenkt unserem Körper ein paar Minuten Zeit für sich, die Kraft gibt und ungemein wichtig ist. Wer den Tag entspannt beginnt, tut nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern ist auch besser gelaunt und weniger gereizt, davon profitieren auch andere. Sie wollen dieses „Erst mal langsam“-Ritual auch in Ihren Alltag integrieren? Darauf kommt es an: Zunächst ist es wichtig, dass wir uns in unserer Haut wohlfühlen. Wer nicht nackt schläft, trägt am besten einen Pyjama, der nicht einengt und dessen Material zum eigenen Temperaturempfinden passt. Dezente Farbtöne beruhigen und verstärken den Erholungseffekt.

Da gesunder Schlaf und der Wohlfühlfaktor im Bett auch massgeblich von der Qualität der Bettwäsche sowie von Kissen und Decke abhängen, lohnt es sich, neben einer zum Körper passenden Matratze und einem rückenschonenden Lattenrost auch in diese Dinge zu inves-tieren. Welche Materialien sich auf der Haut gut anfühlen, was warm oder kalt genug ist, muss man einfach ausprobieren. Einige Hersteller bieten dafür sogar Testzeiträume an. Paaren empfehlen sich übrigens einzelne Decken, Matratzen und Lattenroste. Nicht vergessen: Hochwertig und gut verarbeitete Produkte halten länger, dafür zahlt sich die Investition in der Regel auch finanziell aus.

Beauty-ABC

Stimmt positiv

Zart gestreiftes Hemd und passende Hose, je

39.95

Ist luftig

Camisole 24.95 und passende Shorts 34.95

Atmosphäre schaffen

Neben den Textilien spielt auch die Raumgestaltung eine Rolle, wenn es darum geht, ein entspannendes Ambiente im Schlafzimmer zu schaffen. Allem voran die Wandfarbe, denn sie ist meist das Letzte, das man vor dem Schlafengehen, und das Erste, das man nach dem Aufwachen wahrnimmt. Bewährt haben sich dezente Blautöne, sie beruhigen. Auch ein Grün kann dazu beitragen, dass man abschaltet, und eine dunkle, blau-gräuliche Nuance lässt einen Ort entstehen, an dem man automatisch zur Ruhe kommt und sich zurückziehen möchte.

Zwickt nicht

BH 29.95 und Slip 14.95 aus Spitze

#tippstricks

  • Wie auf Wolken Mehrere Kissenreihen auf dem Bett sehen nicht nur nach Hotelzimmer aus, sondern sind auch wunderbar bequem, wenn man lesen oder sich einfach ausruhen möchte.
  • Natur pur  Auch bei Bettwäsche, Kissen und Decke auf schadstoffgeprüfte und natürliche Textilien achten (Bio-Baumwolle, Hanf oder Leinen), schliesslich verbringt man ein Drittel des Tages im Bett. Ein Wollteppich schafft ein wohliges Gefühl, wenn man mit nackten Füssen darauf steigt.
  • Ab ins Körbchen Neben das Bett einen hübschen Korb mit zusätzlicher Kuscheldecke stellen, dann ist sie bei Bedarf schnell griffbereit.

Schmiegt sich an

Top mit Modalanteil 24.95 und Lounge-Hose 49.95

Alle Angebote sind in den Coop City Warenhäusern erhältlich, solange Vorrat.
Die Verfügbarkeit einzelner Angebote kann aufgrund der Coronasituation eingeschränkt sein.